Grüner Tee

Grüner Tee hat sich in den letzten Jahren zu einem Trend Getränk für gesundheitsbewusste Menschen entwickelt. Aber was steckt hinter dem Tee mit der positiven Wirkung für den Menschen? Wir haben hier für Sie die wichtigsten Fakten zusammengefasst, und möchten Ihnen zeigen, dass grüner Tee nicht nur ein Getränk sondern ein echtes Genussmittel ist.

Grüntee ist im Gegensatz zu schwarzem Tee nicht fermentiert. Man verhindert diese Fermentation indem man die Teeblätter nach dem Pflücken kurz erhitzt. Der Vorteil dieser Art der Behandlung ist, dass fast alle Inhalts- und Wirkstoffe des Tees so im Blatt bleiben.

Grüner Tee – Wirkung

grüner teeViele Studien sind über die Wirkung von grünem Tee gemacht worden, und fast immer zeigt sich, dass er eine sehr positive Wirkung auf den menschlichen Körper hat.

Wer schon einmal eine Tasse nach einem Tag voller Stress getrunken hat, wird um die sofort spürbare positive Wirkung bescheid wissen. Man kommt zu Ruhe, der Körper entspannt sich, und es kann zu einem Ritual werden, sich am Abend einen Becher Grüntee zu gönnen.

Doch der Grünetee kann noch mehr. Er beugt zum Beispiel Karies vor, und hilft Ihren Zähnen so gesund zu bleiben. Einige Studien besagen sogar, dass der grüne Tee vorbeugend gegen verschiedene Arten von Krebs helfen kann!

mehr zur Wirkung von grünem Tee

 

Grüner Tee – Zubereitung

Bei der Zubereitung sollten Sie einige sehr einfache Regeln beachten.
Das Teewasser sollte die richtige Temperatur aufweisen. Es darf weder zu heiss sein (sonst wird der Tee bitter und für unseren europäischen Geschmack eher ungenießbar) noch zu kalt, denn manche Inhaltsstoffe können sich erst ab einer gewissen Temperatur entfalten. DIe ideale Temperatur liegt je nach Geschmack zwischen ca. 50-90 Grad, bei etwa 65-75 Grad sollten Sie sich einpendeln denn dort können Sie nicht viel falsch machen.

Lassen Sie den Grünen Tee nicht zu lange ziehen. Je nach Geschmack ist eine halbe bis eineinhalb Minuten zu empfehlen. Auch hier gilt, wer zu lange ziehen lässt riskiert bitteren Tee.

Die Teeblätter sollten vor dem Aufbrühen gewaschen werden. Es können sich kleine Staub- und Schmutzpartikel auf den Blättern befinden, die den Geschmack verfälschen und für einen trüben Tee sorgen können. Waschen Sie die Teeblätter kurz lauwarm ab und brühen Sie diese danach sofort auf.

Natürlich können Sie die Teeblätter auch mehrmals aufbrühen. In vielen Regionen der Welt ist es üblich, Tee zwei- oder gar dreimal aufzugiessen. Beachten Sie aber dabei die Aufgusszeit. Sie sollte bei den nachfolgenden Aufgüssen kürzer sein, um den Tee nicht bitter und hantig zu machen.Herkunft und Anbau von grünem Tee

Grüner Tee – Herkunft

Der grüne Tee stammt ursprünglich aus China und wurde schon früh nach Japan gebracht, wo die Teekultur perfektioniert wurde. vor rund 400 Jahren kam der Grüntee zu uns nach Europa. Die feinsten Teesorten werden heute in China, Japan und Indien hergestellt.

Grüner Tee – kaufen!

Hochwertiger grüner Tee hat seinen Preis. Doch wie bei vielen Produkten haben Sie die Möglichkeit den Tee im Internet günstiger zu kaufen.